The Ordinary: Salicylic Acid 2% und Alpha Arbutin 2% – Review

Bild: The Ordinary, Alpha Arbutin, Beauty, BHA, Salicylsäure 2%, Salicyl Acid, Beautyblogger, Berlin, Pickelmale, Akne, Narben,

An “The Ordinary” kommt der moderne Beauty-Junkie von heute fast nicht mehr vorbei. Es gibt kaum ein Label, welches momentan mehr gehyped wird. Aus gutem Grund, denn hinter “The Ordinary” steckt ein kanadisches Skincare- und Make Up Label, welches es sich als Ziel gesetzt hat, innotvative und tierversuchsfreie Hautpflegeprodukte in einem freundlichen Preissegment anzubieten. Somit steht The Ordinary für Produkte mit puristischen Rezepturen, die nicht nur mit einer geballten Ladung Wirkstoff, sondern auch mit einem unschlagbaren Preis daherkommen.

Auf dem ersten Blick sieht die Produktvielfalt schon mal sehr vielversprechend aus. Wer sich ein bisschen mit Wirkstoffen auskennt, der wird bei jedem zweiten Produkt Schnappatmung bekommen. Alpha Arbutin, Niacinamide, Aha+BHA Peeling… – Wenn man dann noch kurz den Preis überschlägt und feststellt, dass man sich eigentlich alles kaufen könnte, fühlt man sich wie im (Beauty) Himmel angekommen.

So weit, so gut. Doch halten die Produkte was sie versprechen? Oder handelt es sich nur um einen schnell vergessenen Hype, wie es Ed Hardy einst in der Modebranche war? Ich habe zwei Produkte für euch – naja, und für mich – auf Herz und Nieren getestet.
Die Produkte von The Ordinary findet ihr übrigens bei Asos oder im Online Shop von Douglas*. Das Schöne an Douglas ist, dass es zu den einzelnen Produkten auch gleich noch Bewertungen von verschiedenen Anwenderinnen mit verschiednen Hauttypen gibt. Diese können äußerst hilfreich sein, vor allem dann, wenn man sich neben den Lobeshymnen auch die weniger guten Bewertungen durchliest. Das habe ich nämlich nicht gemacht.

VORSICHT: Wenn ihr Neulinge im Bereich der wirkstoffreichen Kosmetik seid, ihr euch noch nicht ausreichend mit Wirkstoffen auseinander gesetzt habt oder ihr empfindliche Haut habt, empfehle ich euch, euch langsam an die Produkte von TO heranzutesten. Die Produkte sind wirklich hochkonzentriert , weshalb ihr eurer Haut unter Umständen (Allergie, empfindliche Haut o.Ä.) mehr schaden als nutzen könnt.

Ausserdem gilt wie bei jeder Art von Säuren: Sonnenschutz verwenden!

The Ordinary – Salicylic Acid (BHA) 2% Solution

Bild: The Ordinary, Alpha Arbutin, Beauty, BHA, Salicylsäure 2%, Salicyl Acid, Beautyblogger, Berlin, Pickelmale, Akne, Narben,

Wie schon erwähnt, sind die Konzentrierungen bei The Ordinary derart hoch, dass ihr euch unbedingt langsam an die Produkte herantasten solltet.

Meine Haut kennt Säuren, egal ob AHA, BHA oder PHA und trotzdem hatte ich eine allergische Reaktion vom feinsten! Krebsrote, juckende und schuppende Haut – und das über mehrere Tage. Ich habe schon fast an eine Donnerstagsallergie geglaubt, da ich das Serum immer nur Mittwochs angewendet habe und Donnerstags, Freitags immer rote, juckende Stellen hatte. Nur habe ich das eben nicht gleich mit dem Serum in Verbindung gebracht, schließlich “kannte ich BHA ja”. Bisher hatte ich immer das 2% Liquid von Paula, womit ich eigentlich keine Probleme hatte. Daher war ich sehr verwundert, dass ich mir die Haut diesmal verätzt hatte.

Da meinem Gesicht 2% Salicylsäure von The Ordinary scheinbar zu viel ist, verwende ich das Serum nur noch punktuell auf frischen Pickeln. Außerdem achte ich darauf, nur eine kleine Menge aufzutragen. Das wirkt super und die Pickel verschwinden relativ schnell wieder da hin, wo sie hergekommen sind. Mein Rücken kommt mit den 2% super super klar, vermutlich, weil meine Haut dort einfach fettiger ist. Dort kann ich das Serum problemlos, wie angegeben zwei mal täglich verwenden, ohne eine allergische Reaktion davon zu tragen. Ja, in der Tat, ich habe ab und an Pickel auf dem Rücken. Hand hoch, wer nicht.

Und was genau ist jetzt “BHA”?

BHA steht für “Beta Hydroxy Acids” und gehört zu den chemischen Peelings. Chemische Peelings  wirken exfolierend auf die Haut und sind dabei um einiges milder und effektiver, als ihre Cousinen, die mechanische Peelings (“körnige Rubbelpeelings”).
BHA ist unter dem Begriff Salicylsäure bekannt und wirkt in der oberen Hautschicht gegen Rötungen und Unreinheiten. Da BHA fettlöslich ist, dringt es in die Poren ein und befreit sie von Talg, Schmutz und abgestorbenen Hautschüppchen. Somit werden Pickel dahin geschickt, wo sie hingehören: Ins Nirvana. Wegen seiner entzündungshemmenden Eigenschaften ist BHA milder, weshalb es auch für Akne Patienten, oder Rosacea geeignet ist.

The Ordinary – Alpha Arbutin 2% + HA Serum

Bild: The Ordinary, Alpha Arbutin, Beauty, BHA, Salicylsäure 2%, Salicyl Acid, Beautyblogger, Berlin, Pickelmale, Akne, Narben,

Das Serum soll Hyperpigmentierungen und Verfärbungen reduzieren. Alpha Arbutin hemmt die Melaninprodultion, somit wird unliebsamen Pickelmalen, Aknenarben, Überpigmentierungen oder Altersflecken der Kampf angesagt. Aknenarben und Pickelmale habe ich leider so einige, weshalb ich hellauf begeistert der Hoffnung war, bald einen ebenmäßigen Schneewittchenteint zu haben. 
Pustekuchen. Ich bekam einen Sebastian-die-Krabbe Teint. 

Ähnlich wie bei dem BHA Serum reagierte meine Gesichtshaut hochgradig allergisch, obwohl ich in weiser Voraussicht nur noch die Hälfte eines Tropfens verwendet habe.
Wenn ich das Serum gezielt und sehr sparsam auf abklingende Pickel auftrage, lässt sich durchaus eine Verbesserung erkennen. Nur hilft mir das eben bei älteren Malen/Flecken herzlich wenig.

Im Gegensatz zu dem BHA Serum konnte ich auf dem Rücken diesmal keine Verbesserung feststellen. Auch hier hatte ich zwar den Eindruck, dass Pickelchen und Mitesser sich schneller bekämpfen ließen, jedoch waren die älteren Flecken auch nach drei Wochen Anwendung genau so sichtbar wie vorher.  Fairerweise muss ich sagen, dass ich das Serum nicht länger angewendet habe, da ich nicht daran denke, täglich Sonnenschutz auf den Rücken aufzutragen – es ist schließlich Sommer und wir wissen ja, das Säuren die Haut lichtempfindlich machen.  Daher werde ich dem Serum im Herbst noch eine Chance geben und diesen Bericht hie gegebenenfalls aktualisieren.

Mein Fazit:

Bild: The Ordinary, Alpha Arbutin, Beauty, BHA, Salicylsäure 2%, Salicyl Acid, Beautyblogger, Berlin, Pickelmale, Akne, Narben,

Weder das Salicylsäure Serum, noch das Alpha Arbutin Serum konnten mich 100% überzeugen. Sicherlich ist eine Wirkung durchaus gegeben, dennoch erscheinen mir die Risiken recht hoch. Wie schon geschrieben, habe ich mir die Haut verätzt und es hat an die 10 Tage gedauert, bis sich meine Gesichtshaut wieder regeneriert hat. Daher betone ich noch einmal, dass ihr euch unbedingt langsam und vorsichtig an die Produkte heran testen solltet.

Habt ihr schon Erfahrungen mit The Ordinary gemacht? Lasst es mich gerne wissen!

Werbung // Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Douglas.

You May Also Like

7 Comments

  • Andrea Juli 14, 2019 9:55 pm

    Das war sehr interessant zu lesen, schade dass du da Probleme mit der Haut bekommen hast. Die Marke hat mir auch noch gar nichts gesagt.

  • Lisa Juli 14, 2019 10:43 pm

    Ah, das passt ja super. Ich habe nämlich auch vor kurzem das BHA Serum bestellt und nun weiß, dass ich es lieber erstmal an unauffälliger Stelle teste. Danke für den Bericht.

  • Linni Juli 15, 2019 3:39 pm

    Hallöchen,
    ich habe echt schon viel Gutes über die Marke gehört, aber sie selber noch nie getestet. Das sollte ich nun mal unbedingt ändern. Danke für den Tipp!

    Schönen Start in die Woche!

    Liebst Linni
    http://www.linnisleben.de

  • Sarah-Allegra Juli 16, 2019 7:27 am

    Liebe Jane, Vielen Dank für den ausführlichen Erfahrungsbericht zu den beiden The Ordinary Seren. Ich muss gestehen, ich bin schon länger an den Produkten interessiert, hab bisher aber noch keines ausprobiert. Das erste Serum klingt für meine Haut auch richtig spannend, allerdings werd ich hier deinen Tipp befolgen und mich langsam herantasten…

    Liebst, Sarah-Allegra
    https://www.fashionequalsscience.com/

  • Sigrid Braun Juli 16, 2019 2:28 pm

    Ich hatte bisher noch nichts von dieser Marke gehört und danke dir für deinen ehrlichen Testbeitrag. Wenn ich diese Produkte bei meiner Rosacea getestet hätte, wäre das total daneben gehen können.
    Liebe Grüße
    Sigrid

  • Avaganza Juli 16, 2019 9:56 pm

    Liebe Jane,

    diese Produkte und The Ordinary kenne ich ehrlich gesagt nicht. Aber dieses Produkte klingen sehr interessant für mich, aber ich habe eine sehr empfindliche Haut und deine Erfahrungen machen mich ein wenig skeptisch. Danke auf jeden Fall für deinen ehrlichen Beitrag.

    lg
    Verena

  • Bea Juli 16, 2019 11:57 pm

    Oje, da lass ich dann auch besser die Finger von, denn ich neige dazu, dann länger darauf zu reagieren. Danke für Deine Warnung! Aber ich kann es mir halt gut vorstellen, es ist recht hochdosiert.

    Lieben Gruß, Bea.

Leave a Reply

Ich akzeptiere