9 Life-Hacks für die moderne Hausfrau

Bild: Life-Hacks, moderne Hausfrau, Home, Interior, Lifehacks, Haushaltstipps

Life-Hacks sind Tipps, mit denen man schnell und einfach ans Ziel kommt. Wir Menschen haben nämlich die dumme Angewohnheit, uns das Leben schwerer zu machen, als es eigentlich ist. Manchmal bedarf es nur ein paar kleine Tricks, um sich jede Menge Arbeit zu ersparen.

5 Minuten dumm gestellt, erspart mir oft jede Menge Arbeit.

Auch wenn dieser weise Rat manchmal unglaublich clever ist, bringt er uns in den eigenen 4 Wänden nicht sehr viel. Da gibt es niemanden, der sich um die anfallenden Tätigkeiten kümmern kann. Aus diesem Grund nutze ich schon seit längerer Zeit ein paar smarte Life-Hacks, die ich mir im Laufe der Jahre so angeeignet habe. Google sei Dank!

9 Life-Hacks für die moderne Hausfrau.

1. Kaffeesatz als Rohrreiniger
Ohne Koffein keine gute Laune! Auf wen trifft dieser Satz zu?
Als Koffeinjunkie koche ich in der Regel jeden Tag Kaffee. Da bleibt eine ganze Menge Kaffeesatz über, den ich früher immer entsorgt habe. Mittlerweile kippe ich ihn aber in den Abfluss und spüle mit etwas Wasser nach. Das beseitigt Fettreste und hilft gegen üble Gerüche.

2. Essig Essenz für die Spülmaschine
Kennt ihr das, wenn euch beim Öffnen der Spülmaschine ein Geruch nach faulen Eiern entgegen kommt? Das ist ein gutes Zeichen dafür, dass eure Maschine mal wieder gereinigt werden möchte. Dafür gibt es speziellen Maschinenreiniger, die ca. zwischen 3 und 5€ kosten und in jedem gut sortierten Supermarkt erhältlich ist. Um Geld zu sparen und die Umwelt zu schonen,  kann man aber auch einfach Essig Essenz oder Natron kaufen, um seinen Geschirrspüler hygienisch zu reinigen. Essig Essenz beseitigt nicht nur Keime, sondern auch hartnäckige Kalkflecke. Ich gebe dafür einfach eine kleine Menge Essig  auf den Maschinenboden und starte ein heißes Waschprogramm.

3. Staub putzen mit Weichspüler
Staub putzen ist eine ziemlich nervige Angelegenheit und ich bin mittlerweile Meister darin, Staub auf Wohnwand und Regalen konsequent zu ignorieren. Mit Weichspüler im Staubwischwasser funktioniert das sogar noch besser, denn Weichspüler wirkt antistatisch und verhindert so, dass sich der Staub allzu schnell wieder auf den Flächen absetzt. Praktischer Nebeneffekt? Es riecht gut! Der Staub fällt zwar dann auf den Boden, aber ich sauge wesentlich lieber, als dass ich Staub putze.

4. Natron für alles.
Ob Backofen oder Herdplatte, Natron ist ein echter Alleskönner im Haushalt. Es ist nicht nur wesentlich günstiger als teuere Haushaltsreiniger, sondern lässt sich auch in der Kosmetik verwenden (zum Zähne aufhellen, als Trockenshampoo usw.).Dafür mischt ihr eine Natronlauge zusammen und verteilt diese dann mit einem Schwamm im Ofeninneren (Heizplatten auslassen!).Je nach Härtegrad der Verschmutzung lasst ihr das dann ca. 20 Minuten einwirken und wischt anschließend mit einem feuchten Tuch nach.

Wie gefallen euch die Tipps, kanntet ihr den ein oder anderen Hack schon?
Falls ihr noch mehr über Natron lesen wollt, dann lest doch mal meinen Post über das Wundermittel Natron.

Bild Kaiser Natron, Beauty, Rebecca Minkofftasche, Shades of Ivory, Fashion, Beauty, Lifestyleblog, Hannover

Life-Hacks für moderne Hausfrauen #2

5. Eierwasser für die Blumen
Bisher habe ich das Eier-Koch-Wasser einfach weggeschüttet, viel klüger ist es aber, damit die Blumen zu gießen. Es enthält nämlich wichtige Nährstoffe. Achtet darauf, dass das Wasser abgekühlt ist und die Eier auch heil geblieben sind.

6. Kleckern beim Milch-Einschütten
Ich glaube, dieses Problem kennt jeder. Man öffnet eine neue Packung Milch und die Milch landet zwar im Glas, aber eben leider halt auch daneben und wenn man Pech hat, landet der letzte Spritzer im Gesicht. Und warum? Weil wir die Milch all die Jahre falsch herum eingegossen haben. Ihr müsst die Milch nämlich nicht über die kurze Seite eingießen, sondern über die Lange. Alternativ könnt ihr aber auch oben ein Loch rein machen.

7. Magic Schwamm oder auch Schmutzradierer

In irgendeinem meiner Sonntags Posts habe ich euch schon mal über die Genialität dieses kleinen Schwamms berichtet. Diese kleinen, wirklich sehr günstigen Putzteufel sind einfach pure Magie. Ich bekomme damit einfach alles weg, alles. Selbst Flecke, von denen ich es niemals gedacht hätte.

8. Mixer reinigen für Faule 

Der gute, alte Mixer kommt bei mir oft zum Einsatz. Ob ich mir nun meine Daily Greens zurecht mixe oder mir einen Smoothie mache, hinterher sieht das gute Stück wirklich nicht mehr appetitlich aus. Früher habe ich ihn immer mit einem Schwamm sauber gemacht und mir nicht selten an der Klinge weh getan. Später folgte dann die Flaschenbürste und jetzt lass ich den Mixer einfach sich selber reinigen. Dafür kippe ich einfach etwas Spülmittel und Wasser in den Behälter und der Rest erledigt sich beim einschalten. Ausspülen nicht vergessen!

9. Mikrowelle reinigen 

Ist mal wieder das Essen geplatzt und ihr habt keine Zeit, die Mikrowelle gleich auszuwischen? Damit euch das Ganze leichter von der Hand geht, müsst ihr einfach eine mit Wasser gefüllte Schale in die Mikrowelle stellen und diese ca. 5 Minuten auf hoher Stufe laufen lassen. Durch den Dampf werden Verschmutzungen gelöst und lassen sich einfach(er) auswischen.

Wie gefallen euch meine Life-Hacks? Habt ihr vielleicht noch welche, die ich der Liste hinzufügen sollte? Was ist euer ultimative Tipp, wie ihr euch den Haushalt einfacher gestaltet?

You May Also Like

18 Comments

  • Kerstin November 5, 2016 12:07 pm

    Wow, richtig coole Tipps. Das mit dem Eierwasser wusste ich noch nicht – aber ich glaube das probiere ich definitiv mal aus. Meine Blumen brauchen gerade im Winter ja jede Hilfe/Nährstoffe die sie bekommen können 😀

    Love, Kerstin
    http://www.missgetaway.com/

  • Kathi November 5, 2016 9:14 pm

    Mensch, da sind aber echt mal ein paar richtig coole Hacks mit dabei! Ein paar kannte ich, aber einige muss ich auf jeden Fall ein mal ausprobieren! Das Natron so ein Wundermittel ist, war mir bisher auch noch nicht bewusst…
    Liebsten Dank fürs Teilen!
    Hab ein schönes Wochenende!
    Liebst Kathi
    http://www.meetthehappygirl.com

  • Elisabeth-Amalie November 6, 2016 3:23 pm

    Uhh, netter Post! Ich kannte viele Tipps davon noch nicht. Danke, das ist echt interessant. 🙂 Natron benutze ich übrigens auch sehr gern. ♥

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

  • Martina November 6, 2016 5:40 pm

    Super coole Tipps. Besonders mit dem Weichspüler werde ich mir mal genauer ansehen. Staubwischen mag ich nämlich gar nicht 😉

    Liebe Grüße Martina
    http://www.kleidsam.org

  • Treurosa November 8, 2016 7:16 am

    Einige dieser Life-Hacks kannte ich bereits. Es gibt aber letztendlich wirklich nur sehr wenige, die ich dann auch wirklich ausprobiere. Das mit dem Weichspüler beim Staubwischen hört sich aber interessant an. Das werde ich mal ausprobieren 🙂 Ich hasse Staubwischen.

    Liebe Grüße
    Susanne

  • Jessy November 8, 2016 10:02 am

    Super Tipps, was wäre man ohne die kleinen Helfer im Haushalt. Ich finde es gut, mit Mittelchen zu arbeiten, die man eh im Haus hat und sich nicht für alles teuere Produkte zu kaufen. Essigessence und Kaffeesatz kommen bei mir auch regelmäßig zum Einsatz. Ich dünge auch gerne mit Kaffeesatz meine Blumen :).

    Liebe Grüße Jessy von Kleidermaedchen: http://www.kleidermaedchen.de

  • Kristina Dinges November 8, 2016 10:17 am

    Was für ein genialer Post! Dass das Kleckern mit der Milch daran liegt, dass wir sie falsch rum halten, hat mir mein kleiner Bruder letztens gezeigt. Trotzdem gieße ich sie immer noch falsch rum ein. 🙂

  • Larissa November 8, 2016 10:52 am

    Cooler Post und tolle Tipps. Sind auf jeden Fall welche dabei die ich mir gemerkt habe. Vor allem der Tipp mit der Mikrowelle. Danke 🙂
    Liebe Grüße
    Larissa

  • misslovelyattitude November 8, 2016 5:04 pm

    hallo meine liebe, das sind ja super hacks und ich werde gleich auf jeden fall (falls ich mal wieder staub wische ;))) ) das mit dem weichspüler ausprobieren 😀 Das klingt echt gerade wegen dem Geruch auch fabelhaft und echt gut 😀
    http://www.youtube.com/c/MissLovelyAttitude
    http://lovelyattitude.com

  • Carmen November 9, 2016 9:07 am

    Oh was für ein super Post! Da ich seit kurzem in meiner eigenen Wohnung wohne, kann ich diese Tipps sehr gut gebrauchen 🙂 Vielen lieben Dank für die tollen Ideen!
    Liebst, Carmen – http://www.carmitive.com

  • Jana November 9, 2016 3:19 pm

    Das Mikrowelle-reinigen klappt noch besser, wenn du in die Schüssel mit dem Wasser noch einen Spritzer Essig gibst.
    Durch den Essig wird die Mikrowelle direkt auch Desinfizert und Desodoriert. 😉
    Aber Achtung – die Küche stinkt danach ziemlich böse nach Essig, wenn du zu viel nimmst!

    Liebe Grüße ♥

    • Ivory November 9, 2016 4:39 pm

      Haha, ich werde dran denken :). Danke für den Tipp!

  • Jessica November 9, 2016 3:58 pm

    Danke für den Mikrowellentipp! Mein Tipp für ein verstopftes Klo: 1 Liter Cola und einwirken lassen, löst einfach alles! Ach und Natron gemischt mit Essig in den Küchenabfluss wirkt auch Wunder 🙂

    Liebe Grüße

    Jessica

    • Ivory November 9, 2016 4:38 pm

      Danke, den Cola Tipp muss ich unbedingt mal ausprobieren!

  • Nole November 9, 2016 8:06 pm

    Tolle Tipps 🙂 Ich nehme statt Natron immer Backpulver, aber damit reinige ich gefühlt alles 🙂
    Liebe Grüße Nole

  • Pinkpetzie November 9, 2016 8:29 pm

    Staubputzen mit Weichspüler werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren. Ich habe ansonsten immer noch Zitronensäure im Haus. Damit kriegt man auch fast alles wieder hin, ob Kalk oder weiße T-Shirts, die vom Deo unter den Armen gelblich verfärbt sind. Also Zitronensäure macht Hausfrauen auch glücklich ;).
    Liebe Grüße an dich

    • Ivory November 9, 2016 8:30 pm

      Memo an mich: Zitronensäure kaufen.
      Danke :o)

  • Jasmin November 10, 2016 7:16 pm

    Da sind ja ein paar nette Dinge dabei, das mit dem Weichspüler muss ich probieren.

    Lg Jasmin

Leave a Reply

Ich akzeptiere