5 Tipps, um beim Shoppen Geld zu sparen

Bild: 5 Tipps, wie man beim shoppen sparen kann, hilfreiche Tipps, 5 Dinge....

Shoppen und gleichzeitig sparen – Wie soll das gehen?

Shoppen ist für uns Frauen Stressbewältigung, Leidenschaft und gute-Laune-Booster zugleich. Kein Wunder, denn die Modeindustrie bringt ja auch auch ein Must Have nach dem anderen heraus, und ist schnelllebig und wettbewerbsintensiv.
Carrie Bradshaw hat es in SATC genau auf den Punkt gebracht:

“Am liebsten habe ich mein Geld dort, wo ich es sehen kann – hängend in meinem Kleiderschrank”

Ich denke, die meisten von uns sehen das genauso. Blöd nur, dass am Ende des Geldes noch so viel Monat übrig ist.
Deshalb habe ich hier ein paar Tipps zusammen gefasst, wie beim beim shoppen am besten “sparen” kann. Insofern man beim Geldausgaben eben von ‘sparen’ sprechen kann. Denn am besten spart man ja, indem man einfach so wenig wie möglich kauft.  Da wir aber Frauen sind und Shoppen zur Stressbewältigung und Allgemeinbefinden beiträgt, müssen wir uns Alternativen suchen.  Natürlich spart man keine Unsummen, aber 5€ sind 5€ und Kleinvieh macht bekanntlich auch Mist.

5 Tipps um beim shoppen Geld zu sparen

1. Nutze Shopping-Deals.
Im Internet gibt es viele Shopping Clubs, die tolle Rabattaktionen anbieten. Da wären zum Beispiel Brands4friendsBuy VipLimango für Mode und Westwing für Interieur. Groupon bietet einen guten Mix aus allem und bei Elbandi gibt es regelmäßig Schuhdeals.

2. Suche nach Rabattcodes und Cashback Seiten
Ein ganz wichtiger Punkt, den der ein oder andere vielleicht noch gar nicht kennt. Wann immer ihr etwas online bestellt, sucht unbedingt vorher nach Rabatt/Gutscheincodes. Egal ob Zalando, H&M oder Monnier Frères, bei Deals, Gutscheinpony oder Sparwelt werdet ihr fast immer fündig. Alternativ könnt ihr auch nach Cashback-Seiten suchen, damit bekommt ihr sozusagen einen (kleinen) Teil des Kaufpreises zurück. Letzteres mache ich aber nicht.

3. Kaufe Online
Dieser Punkt trifft zwar nicht auf alle Shops zu, aber in der Regel lohnt es sich vor allem bei Haus, Wohn- und Deko Artikel online zu bestellen, weil die Preise sich enorm unterschieden.
Das liegt zum Teil daran, dass die Personalkosten sinken (keine Beratung) und eventuell auch eine überteuerte Ladenmiete wegfällt. Einen Großteil der Sachen, die man im Laden findet gibt, es mit Sicherheit auch irgendwo online. Man muss da nur ein bisschen suchen. Ich selbst kaufe viel lieber online, weil es einfach bequem ist. Kein nerviges anstehen an der Umkleidekabine, keine tausend Ellenbogen, die man irgendwo hingeboxt bekommt und schreiende Kinder gibt es auch nicht. Bei Kleidung sollte man da seine Größe kennen und bestenfalls auch die eigenen Maße, aber es kann trotzdem hin und wieder vorkommen, dass etwas nicht passt und retourniert werden muss.

4. Nutze SecondHand Portale
Second Hand Portale sollten wir auf keinen Fall vergessen, denn da kann man richtig gute Schnapper machen. Gerade bei hochpreisigen Artikeln ist es sinnvoll zu schauen, ob man das Produkt irgendwo gebraucht bekommen kann. Es kommt so oft vor, dass fast neuwertige Produkte, oder welche in einem einwandfreien Zustand, zu einem guten Preis verkauft werden. Ich habe mir vor einiger Zeit zB. eine schwarze Michael Kors Tasche gekauft, super Zustand und viel günstiger als im Laden. Ratsam ist es vorher auf die Bewertungen des Verkäufers zu achten, damit man hinterher keine bösen Überraschungen erlebt. Ich habe bisher jedoch nur positive Erfahrungen gemacht :). Während Kleiderkreisel, Ebay und Mädchenflohmarkt Gebühren kosten, sind Miralia, Kleiderkorb und Ebay Kleinanzeigen kostenfrei.

5. Vergleiche die Preise
Bei manchen Artikeln solltet ihr unbedingt vorher die Preise vergleichen, denn da finden sich oft große Unterschiede. Das könnt ihr zum Beispiel hier und hier.

5.5. Verkaufe nicht getragenes weiter
In der Überschrift rede ich ja eigentlich von 5 Tipps. Aber da dieser hier nicht so wirklich als Shopping-Tipp zu behandeln ist, füge ich ihn einfach mal zu. Mistet regelmäßig eure Schränke aus. Ihr findet sicher ein paar Teile, die ihr schon ewig nicht mehr getragen habt, oder die euch nicht mehr passen. Manche handhaben es sogar so, für jedes neue Teil ein altes zu verkaufen!

Ich hoffe meine Tipps haben euch ein bisschen geholfen. Kennt ihr denn noch Tipps, die man unbedingt kennen sollte?

You May Also Like

5 Comments

  • FashionqueensDiary Oktober 11, 2015 7:16 am

    Kann ich nur unterschreiben 🙂 Ich miste auch regelmäßig aus, verkaufe die Sachen dann und wenn ich etwas Neues entdecke, vergleiche ich die Preise ebenfalls (wobei es meist schon ein riesen Unterschied ist, ob man bei einem Shop Porto zahlen muss oder nicht und meist hier schon das Sparen anfängt^^).

  • minnja Oktober 11, 2015 2:02 pm

    Toller Post und deine Tipps kann ich so nur unterzeichnen 😉

    Love Minnja – minnja.de

  • Rina von Adeline und Gustav Oktober 12, 2015 2:46 pm

    Bevor ich irgendwo bestelle, schaue ich immer nach, ob es nicht irgendwo einen Rabatt-Code gibt. Wobei Zara & co so etwas eher selten anbieten. Dann warte ich lieber auf den Sale. Das wäre noch eine Möglichkeit Geld zu sparen: Einfach eine weile abwarten, meistens gibt es eh nach kurzer Zeit irgendein Sale. 😉
    Und was mir auch aufgefallen ist: Anfang der Woche sind die Preise meistens ziemlich hoch, gegen Ende gehen viele Anbieter runter.

    Liebste Grüße,
    Rina von Adeline und Gustav

  • Julia Oktober 19, 2015 11:32 am

    Das sind wirklich gute Tipps und die meisten beherzige ich auch jetzt schon! Das mit dem online-shoppen ist nicht so meins. Aber auch ich habe schon das ein oder andere mal ein Stück im Geschäft anprobiert und dann online gekauft, allerdings nur, weil meine Größe nicht verfügbar war. Hin und wieder habe ich dabei aber auch tatsächlich gespart!
    Liebe Grüße
    http://www.champagne-attitude.com

  • Elisabeth-Amalie Oktober 22, 2015 7:47 pm

    Das sind super Tipps, die meisten davon beherzige ich aber sicherlich hast du die Ein oder Andere auf eine gute Idee gebracht. 🙂
    liebst Elisabeth-Amalie

Leave a Reply

Ich akzeptiere