Selbstvertrauen stärken – so geht es // Outfit karierter Rock & Volants

Was ist eigentlich Selbstvertrauen?

Die einen haben zu viel und man fragt sich, wo sie das bitte her nehmen und die anderen haben gleich gar keins.
Für viele bedeuten Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen das Gleiche. Ich sehe da aber einen Unterschied. Dass man sich seiner selbst bewusst ist, heißt noch lange nicht, dass man sich auch selbst vertraut. Versteht ihr, was ich meine?
Selbstbewusstsein zeigt sich nach Außen, während Selbstvertrauen sich eher innerlich abspielt. Es geht darum, sich selbst zu vertrauen. Sich Dinge zutrauen, zu wissen, dass man sich auf sich selbst verlassen kann. Ich wage von mir selber zu sagen, dass ich Selbstbewusst bin. Aber gleichzeitig geht mein Selbstvertrauen ziemlich oft den Bach runter. Ambivalent? Ja, thats me.
Viel zu oft scheitern wir und machen uns deshalb Vorwürfe. Aus diesem Grund habe ich hier drei einfache Tipps für euch, wie ihr euer Selbstvertrauen stärken könnt.

Warum wir unser Selbstvertrauen selbst zerstören und uns niedermachen

Wie oft kommt es vor, dass wir uns unbeabsichtigt selbst beschimpfen? Horst, Honk, Trottel – ich glaube, fast jeder kennt das, oder? Man bittet den Kollegen um Hilfe -> “Kannst du mir mal bitte helfen, die Datei hier zu entpacken? Ich glaub’, ich bin zu blöd…” oder man erzählt einer Freundin “.. und dann hab ich Trottel die Tür gezogen und den Schlüssel drin vergessen!”.
Was sich auf dem ersten Blick banal anhört, kann jedoch gravierende Folgen haben. Denn das eigene Unterbewusstsein hört immer zu und kann nicht unterscheiden, ob wir etwas Ernst meinen oder nicht.

Natürlich ist das kein Weltuntergang, wenn ab und an mal ein kleiner Diss “über die Lippen rutscht”. Nur, wer sich aber regelmäßig selbst niedermacht und/oder sich zu wenig lobt und dann auch noch von Außen das Gefühl bekommt, “nicht gut genug” zu sein, kann schon ordentlich an Selbstvertrauen einbüßen.
Ich kenne zum Beispiel Menschen, die sich fünf mal am Tag als “dumme Kuh” bezeichnen. Ich frag mich zwar immer, was die arme Kuh dazu kann, aber mal davon abgesehen – gesund ist das keinesfalls.

Bild: Outfit, ootd, Fashion, Fashionblhgger, Berlin, Tipps, Selbstvertrauen stärken, Blogger, Style, Glenechek, Gingham, Karo, Baker Boy, Mango, Volants, Herbst, Winter, Shades of Ivory

Wie kann ich mein Selbstvertrauen stärken?

Das erfordert ein bisschen Arbeit und Disziplin. Aber mit ein paar wenigen Übungen kann man nach relativ kurzer Zeit erste Erfolge sehen. Man sagt, dass es in Etwa 30 Tage dauert, bis etwas zur Routine wird, bzw. sich neue Verhaltensweisen im Gehirn etablieren. Und da ist es auch wichtig, wirklich dran zu bleiben, damit man nicht nur kurzfristig Erfolge hat.  Wer jetzt denkt, dass, dass er das mit Links und 40 Fieber schafft, dem sei gesagt: Etwas 30 Tage am Stück durchzuziehen, ist nicht halb so leicht, wie es sich anhört. Die ersten 2 Wochen sind vielleicht easy going, aber dann legen sich einem nicht nur Steine in den Weg, sondern regelrechte Felsbrocken. Um am Ende mit einem Lächeln auf eben jenen Felsbrocken zu stehen, die den Ellenbogen nach hinten zu ziehen und “Geschafft” zu rufen, braucht man echt eiserne Disziplin.
Fangt erstmal damit an kleine Brötchen zu back und steigert euch Stück für Stück. Mit etwas, was ihr wirklich schaffen könnt.
Wenn man das Ziel nicht klar sehen kann, fehlt nämlich die Kraft.

1. Geht eine Selbstverpflichtung mit euch selbst ein – und haltet euch daran

Ihr verpflichtet euch quasi euch selbst gegenüber, etwas zu tun. Nicht wie bei Silvester Vorsätzen, die meistens schon am 3. Januar über den Haufen geworfen werden. Sondern wirklich eine Verpflichtung euch selbst gegenüber.
Wie schon gesagt, fallt nicht gleich mit der Tür ins Haus. Wer drei lang Jahre keinen Sport gemacht hat, wird nicht plötzlich 5 mal wöchentlich 120 Minuten trainieren.  Wer nicht gerne liest hat, wird nicht in einer Woche den 4. Harry Potter Band durchlesen.
Nehmt euch zum Beispiel vor, für die nächste Woche jeden Morgen eine halbe Stunde früher aufzustehen. Oder jeden Tag nur 5-10 Minuten eine neue Sprache zu lernen (ist möglich, dafür gibt es Apps etc.). Euch jeden Morgen beim aufstehen anzulächeln, auch, wenn sich das erstmal ziemlich komisch anfühlt. Einfach kleine Dinge, die ihr von Mal zu Mal steigern könnt.

Ihr werdet merken, dass es sich gut anfühlt, wenn ihr euch etwas vorgenommen und es auch durchgezogen habt. Jedes erfolgreiche Vorhaben wird euer Selbstvertrauen stärken.

Das Selbstvertrauen Konto

Folgende Technik habe ich aus einem Buch übernommen, in dem es um Selbstmotivation geht.

Stellt euch euer Selbstvertrauen vor wie ein Konto auf der Bank. Da gibt es Einzahlungen und leider auch Abbuchungen. Und der Saldo zeigt an, ob das Konto gefüllt ist oder ob ihr schon in den Miesen steht.
Jede erfolgreiche Tätigkeit ist also eine Zunahme, jede Niete eine Abbuchung. Und am Ende sieht man dann ziemlich genau, wo man steht.

Bild: Outfit, ootd, Fashion, Fashionblhgger, Berlin, Blogger, Style, Glenechek, Karo, Baker Boy, Mango, Volants, Herbst, Winter, Shades of Ivory

2.Führt ein >Happy Day< Diary

In dieses Büchlein, Notizheft oder meinetwegen auch auf dem Smartphone notiert ihr euch täglich drei Dinge, über die ihr euch an diesem Tag gefreut habt. Die nette Beckersfrau am Morgen, die euch ein Lächeln geschenkt hat, oder der Mann, der euch die Tür offen gehalten hat. Das Lob eurer Kollegin, dass ihr gut ausseht, eine schöne Bluse anhabt oder die 5 Minuten Ruhe am morgen, in denen ihr einen Kaffee trinken konntet.

Anfangs brauchen es auch nur drei Gründe sein, damit man sich nicht selbst unter Druck setzt. Drei Gründe sind schnell geschrieben, auch dann noch, wenn man eigentlich schon im Bett liegt und schlafen will.

Letztendlich wird das zwar nicht unbedingt das Selbstvertrauen stärken, dafür aber euere innere Zufriedenheit. Und das eine führt zum andern.

3. Bringt den inneren Kritiker zum schweigen.

Jaja, wer kennt das kleine, fiese Schulterteufelchen nicht. Da ist man stolz auf sich und freut sich, etwas bestimmtes geschafft zu haben und schon kommt das Teufelchen daher und erzählt, dass die Leistung doch gar nicht so gut war und es ja wohl auch besser geht. Mag sein, dass andere es besser hinbekommen hätten. Das es für andere ja überhaupt kein Problem gewesen wäre. Das es keine große Kunst ist, dieses oder jenes zu schaffen.
Wenn es für DICH eine Leistung ist, weil es DIR schwer gefallen ist, dann IST es eine Leistung.

Fangt an, den Kritiker zu hinterfragen, warum sagt er das? Hat er wirklich recht? Was für Glaubensmuster stecken hinter diesen Gedanken? Sucht nach Gegenargumenten und haltet euch diese immer vor Augen, wenn der Kritiker mal wieder nicht die Klappe hält.
Akzeptiert den ollen Sack, aber schenkt ihm nicht zu viel Gehör.

Bild: Outfit, ootd, Fashion, Fashionblhgger, Berlin, Blogger, Style, Glenechek, Gingham, Karo, Baker Boy, Mango, Volants, Herbst, Winter, Shades of Ivory Bild: Outfit, ootd, Fashion, Fashionblhgger, Berlin, Blogger, Style, Glenechek, Karo, Baker Boy, Mango, Volants, Herbst, Winter, Shades of Ivory

Bild: Outfit, ootd, Fashion, Fashionblhgger, Berlin, Blogger, Style, Glenechek, Karo, Baker Boy, Mango, Volants, Herbst, Winter, Shades of Ivory

Bild: Outfit, ootd, Fashion, Fashionblhgger, Berlin, Blogger, Style, Glenechek, Karo, Baker Boy, Mango, Volants, Herbst, Winter, Shades of Ivory

(Affiliate Links )Rock – Mango // Pullover – Mango (similar here) // Belt – Gucci // Shoes – Anna Field // Baker Boy – Asos // Bag – Michael Kors
Location: Brandenburger Tor, Berlin

 

Wie sieht es denn mit eurem Selbstvertrauen aus? Traut ihr euch viel zu oder eher nicht? Wie gefallen euch meine “Selbstvertrauen stärken – so geht es” Tipp? habt ihr vielleicht noch Tipps?

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

You May Also Like

48 Comments

  • Kristin Dezember 7, 2017 8:57 pm

    Oh dein Outfit sieht aber wirklich sehr schön aus!:) Durch den Rock hat es schon was sehr Festliches meiner Meinung nach und diesen Look könnte ich mir schon super für Weihnachten vorstellen.

    Liebe Grüße!
    Kristin

  • Saskia von The S Signature Dezember 8, 2017 5:03 am

    Ein sehr schöner Beitrag mit einem wundervollen Outfit. Ich denke, dass es bei mir zum Glück ausgewogen ist. Nicht zu viel und nicht zu wenig. Ich weiß schon gut einzuschätzen was machbar ist und was vielleicht nicht.

  • Melanie Dezember 8, 2017 1:16 pm

    Ein toller Post! Ich muss an meinem Selbstvertrauen doch noch etwas arbeiten.

    Dein Rock gefällt mir total gut :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / http://www.goldzeitblog.de

  • Mrs Unicorn Dezember 9, 2017 8:28 pm

    So ein interessanter Beitrag mit tollen Tipps. Werde ich direkt mal ausprobieren.
    Der Rock sieht klasse aus. Ich liebe Karomuster, wie du weißt 😉

    Viele Grüße und eine fantastische Woche.
    Celine

  • Andrea Odörfer Dezember 10, 2017 12:54 pm

    Dein Outfit sieht riecht klasse aus. Ein toller Bericht.
    Liebe Grüße, Andrea

  • Catrin Dezember 10, 2017 12:56 pm

    Na ja, um mein Selbstvertrauen ist es nicht sonderlich gut bestellt, obwohl ich daran arbeite. Werde mir jetzt Deine 3 Tipps in Ruhe durchlesen.
    Übrigens ist Dein Outfit wunderschön. Ich selbst trage zwar keine Röcke, aber an Dir sieht der Rock super toll aus.
    Ich wünsche einen schönen zweiten Advent. Liebe Grüße von Catrin

    • Ivory Dezember 10, 2017 9:02 pm

      Mach dir keinen Kopf, da geht es vielen ähnlich. Vielen mehr, als du denkst. Ich bin da auch kein Paradebeispiel und muss an vielen Dingen noch arbeiten.
      Fang klein an, mache erstmal kleine Schritte. Mit der Zeit werden sie größer.

  • Sabrina Paci Dezember 10, 2017 12:58 pm

    Wirklich hilfreiche Tipps. Muss ich mir aufjedenfall zu Herzen nehmen

  • Sabrina H Dezember 10, 2017 1:48 pm

    Schöner Beitrag! Ich habe neulich auch ein Buch gelesen, dass sich mit dem Thema befasst und es ist wirklich sinnvoll diese negativen Gefühle zu hinterfragen: Was ist das für ein Gefühl? Welche Situation hat das genau ausgelöst? Woran könnte das liegen?
    Meist bestätigen sich dann echt alte Glaubensmuster und Verhaltensweisen…. Es ist aber echt ein langer Weg!

    Liebe Grüße
    Sabrina

    • Ivory Dezember 10, 2017 8:59 pm

      Das stimmt, manchmal denkt man gar nicht, dass bestimmte Verhaltensmuster durch ganz bestimmte Situationen von vor “hundert Jahren” entstanden sind.
      Ich habe auch massig Bücher zu diesen ganzen Themen zuhause und werde in der Zukunft auch auf viele Themen eingehen.

  • Linda Dezember 10, 2017 4:12 pm

    Toller Beitrag! 🙂 Selbstvertrauen ist soo wichtig, aber ich muss auch noch daran arbeiten
    Liebe Grüße.

  • Anastasia T. Dezember 10, 2017 4:47 pm

    Wunderschönes Outfit!

  • Mandy H. Dezember 10, 2017 5:26 pm

    Was für ein tolles Outfit! Ich könnte mir in Sachen Selbstvertrauen glaube eine Scheibe von dir abschneiden 🙂 . Es kommt aber immer auf die Person oder die Situation an. Danke für die Tipps, ich finde sie echt super.

  • Anisa Dezember 10, 2017 6:09 pm

    Ein sehr schöner Beitrag mit einer tollen Message 🙂 Der Rock ist zauberhaft und gefällt mir richtig gut. LG, Anisa

  • Silvia Dezember 10, 2017 6:23 pm

    Ein sehr inspirierender Beitrag und ein wunderschönes Outfit. Der Hut steht dir fabelhaft!
    Alles Liebe
    Silvia

  • Melanie Dezember 10, 2017 6:43 pm

    tolle Tipps!
    ich glaube man wird auch sehr viel selbstbewusster, wenn einfach mal aufhört sich ständig mit anderen zu vergleichen und sich so aktzeptiert wie man ist 🙂

    liebe grüße
    Meli♥

    • Ivory Dezember 10, 2017 8:53 pm

      Da hast du echt recht. Es könnte so leicht sein.
      Nur ist das meist gar nicht so leicht, denn die Anna, die … ^^.
      Teufelskreis!

  • Christin Dezember 10, 2017 6:46 pm

    Mit den Tipps werde ich van meinem Selbstvertrauen arbeiten:) danke

  • Kirsten Rentz Dezember 10, 2017 7:16 pm

    Ein toller Artikel. Selbstvertrauen kann man nie genug haben. 🙂

  • Kati Dezember 10, 2017 8:59 pm

    Sehr schöner Post! 🙂 Und dein Outfit gefällt mir richtig gut.

    LG Kati

  • Jana Dezember 10, 2017 9:23 pm

    Tolles Outfit <3
    Selbstvertrauen ist wirklich so wichtig.

  • Myliara Dezember 10, 2017 10:02 pm

    Ein schöner Post, der mich an der ein oder anderen Stelle wirklich nochmal nachdenken lässt. Ich denke, ich habe in den letzten Jahren viel Selbstvertrauen hinzugewonnen.

  • Elisabeth W. Dezember 10, 2017 10:38 pm

    Echt wirklich tolle tipps! Da waren jetzt auch ein Paar dabei, die ich noch nicht gehört habe 🙂 Danke

  • Karin Dezember 10, 2017 11:35 pm

    Schöner Beitrag. Das Outfit ist aber auch super.

    LG

    Karin

  • Doris W. Dezember 10, 2017 11:53 pm

    Danke für die schönen Tipps, die kann ich gut gebrauchen 🙂 vor allem das mit dem Happy Day Diary möchte ich jetzt auch machen 🙂

  • Laureen Dezember 11, 2017 12:43 am

    Toller Beitrag bin echt begeistert!

  • Verena R. Dezember 11, 2017 7:10 am

    Danke für die Tipps, allerdings bin ich gut mit Selbstvertrauen bestückt, bin mir aber sicher, dass solche Worte vielen helfen!
    Glg Verena

  • Kati Dezember 11, 2017 2:06 pm

    Dein Outfit ist wirklich toll! Aber noch besser finde ich den Inhalt deines Posts. Gerade in Zeiten von so viel Social Media, bereits in ganz jungen Jahren, ist das mit dem gesunden Selbstbewusstsein so eine Sache. Und an deiner Art zu schreiben merkt man, dass dir das wirklich wichtig ist! 🙂

  • Sandra P. Dezember 11, 2017 3:46 pm

    Für jeden Menschen bedeutet Selbstvertrauen etwas anderes. Es gibt viele verschiedene Vorstellungen darüber, wie es sich steigern und halten lässt.

  • Madline / froschgruen Dezember 11, 2017 4:49 pm

    Ich habe wahrscheinlich auch nicht das größte Selbstvertrauen, aber es wächst – vor allem, seit ich nun richtig arbeite.

  • Elisabeth S. Dezember 11, 2017 7:03 pm

    Toller Artikel und wirklich hilfreiche Tipps. An Selbstvertrauen mangelt es mir leider auch viel zu oft.
    Viele Grüße 🙂

  • Alicia Dezember 11, 2017 7:49 pm

    Sehr schöner Post und tolle Fotos! LG

  • Juliane Dezember 11, 2017 9:04 pm

    was für ein sehr informativer beitrag! das ist perfekt für mich da ich noch stark an mein selbstbewusstsein arbeiten muss. Damals war ich noch schüchterner und war sehr ruhig.. jetzt bin ich auf jeden fall stärker geworden (was ich in mein beruf vertretung als chefarztsekretärin/patientenkontakt sein muss) aber dennoch zweifel ich noch oft an mir und falle sogar in einem kleinem “loch”. Das Ding ist aber auch das ich unter Depressionen lit und das ein paar Jahre.Mir gehts jetzt aber wieder gut sonst hätte ich diesen tollen Beruf auch nicht machen können. Ich hätte auch nie gedacht das ich es “so weit ” schaffen kann da ich wie gesagt damals komplett anders war. 🙂 Es freut mich immer wieder wenn ich mich daran erinner was ich schon doch geschafft habe. Manchmal kommen zwar Momente hoch aber ich bin auch noch sehr sensibel und anfällig für solche Sachen. Doch daran arbeite ich noch an mir. Ich danke dir für die Tipps. Ich werde einiges annehmen.

    lg jule

    • Ivory Dezember 12, 2017 5:50 pm

      Wie schön, das freut mich sehr :-). Es ist manchmal wirklich ein harter Weg und die vielen Steine, über die man klettern muss, können einen echt so stark zu Fall bringen, dass man erstmal aufgibt. Es freut mich, dass du dran geblieben bist. Und dein beruf klingt sehr spannend :-).

  • Daniela S Dezember 11, 2017 11:17 pm

    Ein richtig schönes OUtfit, sieht total schick aus

  • Roxana Dezember 12, 2017 9:58 am

    Schöner Post 🙂
    LG

  • Monika Janetta Dezember 14, 2017 8:51 pm

    Lesenswerter Beitrag mit guten Infos und Tipps. Selbstvertrauen fällt nicht jedem leicht, darum ist es schön, dass das Thema aufgegriffen wird 🙂

  • Anna Nasser Dezember 15, 2017 12:26 am

    Der Bericht ist wirklich toll und echt gut geschrieben 🙂

  • Michelle Dezember 15, 2017 6:50 am

    Schöner Beitrag und ich werde mir die Tipps zu Herzen nehmen

  • Nataya A Dezember 16, 2017 1:03 am

    Toller Beitrag und Thema zum Nachdenken. Selbstvertrauen wird immer relevantes Thema. Danke für die Tips. Manchmal fällt auch mir Selbstvertrauen schwer, und das ist okay so. Nun hör nie auf zu lernen.
    Oh ja, und dein Outfits ist schick
    Schöne Adventszeit

  • Karin karkutsch Dezember 16, 2017 8:33 pm

    Ich finde deinen Bericht sehr gut geschrieben , es sind oft die kleinen Dinge die die wir nicht mehr bewußt wahr nehmen . Es gibt so viele kleine Momente wenn wir darüber nachdenken was unser Selbstvertrauen stärken kann . Ales ich mal in einer so tiefen Phase war wo man überhaupt nicht an sich glaubt , habe ich ein Tagebuch geschrieben . Jeden Samstag habe ich mir dann immer alles wieder durchgelesen was ich geschafft habe und vor allem was ich für schöne kleine Dinge erlebt habe.
    Vielen Dank für den tollen Bericht

  • Lidia Dezember 17, 2017 7:37 pm

    Selbstvertrauen gehört nicht unbedingt zu meinen Stärken. Gerade im Job ist das oft ärgerlich und ich merke erst im Nachhinein, dass ich viel selbstbewusster sein könnte. Die Tipps finde ich gut und werde sie mir mal zu Herzen nehmen. Mir hilft es mich immer wieder auf meine Stärken zu besinnen und im Kopf zu behalten, dass nicht meine Schwächen mich ausmachen. 🙂

    • Ivory Dezember 17, 2017 11:38 pm

      I feel you. Ich merke es auch immer erst danach :-/. Aber besser zu spät, als nie.

  • Corina Dezember 17, 2017 7:51 pm

    Interessanter Beitrag! Der Rock sieht super toll aus 🙂

    LG,

    Corina

  • Steffi Dezember 17, 2017 10:55 pm

    Danke für den tollen Beitrag.
    Ich bin leider nicht so selbstbewusst, versuche aber daran zu arbeiten.

    Liebe Grüße
    Steffi

  • Anita Dezember 19, 2017 12:01 am

    Starke Fotos 🙂
    Gefallen mir gut!!!

    • Anita Dezember 19, 2017 12:03 am

      Bin nicht derjenige der vor Selbstbewusstsein strotzt leider. Würde gerne mehr davon haben, einige könnten mir was von ihrem riesen Ego abgeben, denke ich mir ziemlich oft 😀

  • Julia Dezember 21, 2017 12:01 pm

    Ein toller Beitrag! Ganz besonder gut gefallen mir die Schuhe…
    Selbstvertrauen finde ich ganz wichtig. Deine Tipps sind gut. Vor allem der mit kleinen Schritten etwas für sich zu tun und sich hinterher langsam zu steigern…
    Viele liebe Grüße, Julia von http://www.fashion-stoff.de

Leave a Reply

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere