Shades of the Weeks 08/09 17

Shades of the Weeks 08/09 17

Nachdem es jetzt zwei Monate keinen Monatsrücksrücksblick gab, wird es mal wieder Zeit für meine Shades of the Weeks. Ich bin mir nur manchmal unsicher, wie interessant das für euch ist und ob das überhaupt jemand liest. Lasst mir doch gerne mal euer Feedback dazu da, wie solche Posts bei euch ankommen.

Vielleicht habt ihr es auf Instagram schon gelesen, nächste Woche geht es für mich und Stefan endlich wieder nach KRETA <3. Ich liebe die Insel ja total und ich bin fasziniert von der Landschaften und den traumhaften Stränden. Ehrlich Leute, erkundet jede Insel, auf der ihr seid, mit dem Mietwagen. Es lohnt sich so sehr. Denn wenn man an einem Ort bleibt, verpasst man all das schöne. Ich habe jetzt noch die Agiofarango Schlucht samt Strand erinnert. Wie geil ist die denn?

Nun aber genug der Schwärmerei. Ich wollte euch ja Favoriten aus meinen letzten Wochen zeigen.

Spreewelten. Erlebnisbad mit Pinguinen

Bild: Spreewelten, schwimmen mit Pinguinen, Lübbenau, Spreewald, Erlebnisbad, Spaßbad, Blogger, Berlin

Während der Regenperiode im August (und eigentlich auch im Juli… und Juni) war ich mit Stefan in den Spreewelten in Lübbenau bzw. im Spreewald. Ich hatte nämlich via Google nach einem Erlebnisbad gesucht und als ich gesehen habe, dass es dort Pinguine gibt, stand das Ziel fest. Wir sind von Berlin aus ca. 2 Stunden gefahren und es hat sich wirklich gelohnt. Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber ich werde im Wasser auf Anhieb um 15 Jahre jünger. Wellenbad, Strudel, Pinguinbecken, Schwimmreifen, Rutschen… jaja, da kommt das Kind in mir zum Vorschein.

Außerdem war ich noch nie in einem Schwimmbad, in dem es echte Pinguine gab.Das sind so goldige kleine Kerlchen, total flink und witzig.Ihr Schwimmbecken war durch eine große Scheibe von unserem getrennt, aber trotzdem konnte man quasi mit ihnen schwimmen. Die sind so schnell, sag ich euch. Und die Saunalandschaft war ein Traum. Viel eher war das ein Saunadorf. Unglaublich!

Bild: Spreewelten, schwimmen mit Pinguinen, Lübbenau, Spreewald, Erlebnisbad, Spaßbad, Blogger, Berlin

Lidl Event – Esmara by Heidi KlumBild: Heidi Klum, Lidl, Esmara by Heidi Klum, letswow, Blogger, Berlin, Leomuster, Leopardenmuster,

Außerdem war ich mit Andrea bei einem Event von Lidl. Uns wurde nämlich die Kollektion mit Heidi Klum vorgestellt und wir durften uns bei Champagner und Fingerfood durch die Sachen wühlen, haben Fotos machen lassen und uns den Livestream aus New York angesehen.Ich muss ja gestehen, dass ich Lidl eher selten mit Kleidung in Verbindung gebracht habe. Die Kollektion gefällt mir im Großen und Ganzen aber gut. Zwar treffen nicht alle Teile meinen Geschmack, aber die Lederjacken sehen zum Beispiel toll aus und schwarze Stiefeletten, Leobluse und Top habe ich auch gleich mit nach Hause nehmen dürfen. Die Stiefeletten sind übrigens 8-10 cm hoch (habe nicht nach gemessen) und ich finde sie vom Fußbett her bequem und kann den Tag über drauf rumspazieren.

Der Abend war jedenfalls lustig und hat mir echt Spaß gemacht. Andrea und ich bekamen dann noch die Haare gemacht und wie es zu erwarten war, haben meine Locken ungefähr 30 Minuten gehalten. Meine Haare akzeptieren Locken nämlich nur dann, wenn es Naturwellen sind und sie meinen Haaren gerade mal in den Kram passen. Als Kind hatte ich voll den Lockenkopf, heute locken sich meine Haare nur noch in den Spitzen und – zu meiner großen Freude (nicht) – im Pony.

Ernährung ohne Fisch, Fleisch, Milchprodukte, Süßigkeiten… eigentlich ohne alles.

Wenn ich mit Leuten zusammen war, die sich zum Abend auf ein leckeres Avocado Brot mit Tomaten gefreut haben, habe ich ja immer geschmunzelt. Okay, tue ich heue auch noch, Avocado schmeckt mir halt einfach scheiße. Was ich aber sagen will: Mit übermäßig gesunder Ernährung hatte ich es nicht unbedingt. Jeden Abend Süßigkeiten, von Wurst und Fisch bin ich auch nicht gerade abgeneigt, ich trinke meine Milch mit Kaffee… ihr seht, mir stand ein schwieriges Unterfangen bevor.

Mein erstes Ziel war also, eine Woche ohne Fisch, Fleisch, Milchprodukte, Süßigkeiten und Gluten auszukommen. Und ich muss sagen, dass das bis auf wenige Heißhungerattacken recht gut funktioniert hat. Die ersten Tage hatte ich echt so gar keinen Bock auf Rosmarin Kartoffeln auf Bohnen, Spargel, Brokkoli, mega viel Gemüse, vegetarische Brotaufstriche und das ganze „vegane Zeugs“. Allerdings habe ich mich recht schnell daran gewöhnt. Anstatt Chips und Skittles gab es Sonnenblumenkerne, Nüsse und Mangosticks, als Käseersatz vegane Genießerscheiben, als Wurstersatz vegetarische Schinkenspicker, Anstatt Milch gab es Mandelmilch. Einmal in der Woche war Fisch erlaubt. Es lief so gut, dass ich spontan auf zwei Wochen verlängert habe und dann auf eine dritte. Und täglich gab es mein Gesöff mit Flohsamen und Zeolith zur Entgiftung. Nicht besonders bekömmlich, aber mit Nase zuhalten ging es ;-).

Was mir meine zwei wichtige Ernährungsumstellung letztendlich gebracht hat? Erfahrung, stahlharte Fingernägel und einen bewussteren Umgang mit Nahrungsmitteln. Generell bewussteres Einkaufen. Wäre wohl ohne nicht so gekommen.Einkaufen ist gar nicht so einfach, wenn man auf so viel verzichtet. Und teuer, meine Lieben. Vor allem glutunfreie Produkte haben es in sich. Mittlerweile esse ich wieder normal, habe aber viel aus der Zeit in meine Ernährungsroutine aufgenommen. Nur meine Fingernägel… die splittern wieder ab.

Bild: Ernährung, gesunde Ernährung, Tomatensuppe, Du bist was du isst, Glutenfrei, Veggie, Vegan, Darmsanierung

Bread&Butter 2017 by Zalando

Bild: Blogger, Berlin, Bread&Butter, Messe, Berlin, B&B, Zalando, Fashionblogger

Anfang September war hier in Berlin wieder die Bread&Butter, das The Festival of Style and Culture. Ich war mit Stefan vor Ort und habe dabei Christin und Catharina kennengelernt.
Es gab ein viele Stände, zB. Levis, Reebok oder Hilfiger, wo man theoretisch etwas hätte kaufen können. Es gab Music Acts, verschiedene Modeschauen, Aktionen zum mitmachen und das ein oder andere Sternchen ist auch rumgelaufen. Es war zwar ganz interessant und vor allem nett mit den Mädels, trotzdem muss nächstes Jahr nicht wieder unbedingt hin.
Die Hallen waren ziemlich voll und man musste lange anstehen, um beispielsweise Essen und Trinken zu kaufen. Damit war ja zu rechnen, trotzdem fand ich es schade, dass man sich nicht mal die Fashion Shows (zB. Hugo Boss) ansehen konnte, weil es einfach zu voll war. Wir standen nämlich ne ganze Weile umsonst an. Letztendlich habe ich mir etwas mehr unter der Bread&Butter vorgestellt.
Tagestickets kosten zwischen 15 und 20€.

Random

Gesehen: Der Suchti hat wieder Serien en masse geschaut. Da wären zB. Riverdale und Orphan Black – hat mich aber nur die ersten 2 Staffeln interessiert. Zur Abwechslung mal wieder Pretty Little Liars, es ist echt lange her *ironie* und jetzt bin ich bei O.C. California gelandet. Und meine jährliche Harry Potter Woche, in der es jeden Tag einen Film gibt, fand auch wieder statt. Normales Fernsehen schaue ich ja nie, eventuell mal zu GNTM Zeiten, aber sonst habe ich keine Ahnung, was da läuft. Die Höhle der Löwen? Der Bachelor? Nie gesehen!

Gehört: Ich stehe total auf Denmark and Winter- Every step you take. Und ich höre momentan sehr viele alten Lieder, Linkin Park, The Three Days Grace, Disturbed, Within Temptation, aber auch the Rasmus und so.

Gerade sitze ich hier, höre Vanilla Ninja und denke an vergangene Zeiten. Die Band habe ich als „Teenager“ (klingt irgendwie, als wär ich jetzt 100) immer mit meiner (ehemaligen) besten Freundin gehört. Kennt ihr das, wenn ihr einen Menschen so unfassbar vermisst, dass jede Erinnerung wie ein Stich ins Herz ist? Ich kann mir noch nicht vorstellen, dass jemals irgendwer ihren Platz einnehmen kann, bzw. den Platz mit ihr teilen kann. Und dabei hoffe ich es so sehr, denn so eine beste Freundin ist besser als ein 6er im Lotto.

 

In the desert of fear I can hear this old song. Of a love that won’t live anymore

Getan: Urlaub gebucht, höhöhö. Und der genaue Plan steht auch schon. Ich freue mich wie ein Itsch und kann es kaum mehr erwarten, endlich im Flieger Richtung Süden zu sitzen.

Gelacht: Ich liebe es, ab und an in diversen Humor-Gruppen auf FB zu stöbern. Teilweise breche ich da echt fast ab vor lachen, obwohl Stefan die Witze meistens gar nicht so lustig findet. Aber ich mag ja auch Anti Witze.

„Wenn ich joggen gehe, könnte man glatt zwei Werbespots drehen! Die ersten 500 Meter für Nike, den Rest für Asthma Spray“. Totally me!

„Im Supermarkt gibt es jetzt veganes Toilettenpapier! Und ich Depp habe mir jahrelang den Hintern mit Salami abgewischt!“

MerkenMerken

You May Also Like

9 Comments

  • Linni Oktober 4, 2017 1:26 pm

    Hallo Liebes,
    das klingt doch nach einem tollen Rückblick. Ich mag es gerne solche Beiträge zu lesen. Also ruhig weiter dran schreiben! 😀
    Orphan Black fand ich sehr gut. Das musst du weiterschauen.. Es wird noch besser! 🙂 Und Kreta ist wirklich wunderschön und ich wünsche euch beiden ganz viel Spaß 🙂

    Liebst Linni
    http://www.linnisleben.de

  • liebe was ist Oktober 4, 2017 3:19 pm

    das schaut nach ein paar wirklich ereignisreichen Wochen aus meine Liebe!
    so schade, dass ich es diesemal nicht auf die Brad&Butter geschafft habe, dann hätten wir uns mal sehen können. aber beim nächsten mal 🙂
    und ich finde es super spannend zu lesen, wie es dir mit der Ernährungsumstellung ging. v.a. schön, dass du so viel positives davon mitgenommen hast!

    eine wundervolle Wochemitte wünsche ich dir auch,
    ❤ Tina von http://liebewasist.com

  • Luise Oktober 4, 2017 6:55 pm

    Ich finde solche Monatsrückblicke ja total spannend und lese diese sehr gerne. Riverdale habe ich übrigens auch vor kurzem geschaut und war nicht so begeistert – irgendwie war das für mich die billige Nachmache von PLL. O.C. könnte ich übrigens auch immer wieder schauen.

    Vanilla Ninja habe ich als Teenager auch total oft gehört und muss gleich einmal bei Youtube nach ein paar Songs suchen…

    Liebe Grüße
    Luise | http://www.just-myself.com

  • Jimena Oktober 5, 2017 7:37 am

    Sehr schöner Rückblick, da hast du ja wirklich einiges erlebt!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

  • Daria Oktober 5, 2017 1:02 pm

    So viele tolle Events! Bestimmt hat es mega viel Spaß gemacht! Ich glaube, ich würde es nicht schaffen, meine Ernährung so umzustellen. Ich esse zwar wesentlich weniger Fleisch, doch ganz daruaf zu verzichten, wäre für mich unmöglich. Genauso siehst es mit vielen anderen Lebensmitteln aus. Allerdings versuche ich mich ausgewogen zu ernähren, was mir auch gut tut. Allerdings war es sehr interessant, über deine Erfahrung zu lesen.

    Gruß,

    Daria

    http://www.dbkstylez.com

  • Saskia Oktober 5, 2017 8:02 pm

    Also ich bin auch ein absoluter Fan von Wochenrückblicken! 🙂 Liegt einfach daran, dass ich besonders bei diesen Beiträgen, dass Gefühl habe, noch mehr am Leben der Bloggerin teilnehmen zu gönnen. Ich finde den Alltag nämlich oft deutlich inspiriender als so manch anderer Blogpost. Daher ist das auch meine Antwort – mich interessiert einfach alles was dich in der Woche beschäftigt hat 🙂
    Ich finde es übrigens toll, dass du von deiner umgestellten Ernährung berichtest! Alleine sich überhaupt einmal damit auseinanderzusetzen ist in jedem Fall ein riesiger Gewinn. Und wie du schon so schön schreibst: Man gewöhnt sich ja wirklich an fast alles 😀
    Ich bin schon gespannt wohin dein Urlaub hat – du wirst uns ja sicher noch berichten – oder? 😀

    Ich wünsche Dir einen wunderbaren und gemütlichen Abend!
    Liebste Grüße an Dich! ♥ Saskia von http://www.demwindentgegen.de

  • Jana Oktober 9, 2017 12:22 am

    Und ich dachte immer, dass ich die einzige Bloggerin wäre, die keine Avocado mag 😀
    Meine Ernährung müsste ich allerdings auch mal wieder etwas umstellen, bevor es dann bald schon wieder mit den ganzen Weihnachtsleckereien losgeht.

    Und mit Pinguinen würde ich auch so gerne mal schwimmen! Ich finde die kleinen Kerlchen einfach so niedlich. Irgendwann muss ich dich wohl mal besuchen kommen 🙂

    Liebe Grüße und einen guten Start in die neue Woche,
    Jana von bezauberndenana.de

  • Lisa Oktober 12, 2017 3:09 pm

    Also das Bild mit dem Pinguin ist ja der Hammer. Super coole Idee :-). Ich mag übrigens auch keine Avocado und lese Rückblicke ganz gerne.

  • Andrea Oktober 16, 2017 4:39 pm

    Da bin ich ja, wie cool! In die Spreewelten will ich auch noch fahren.

Leave a Reply