Hilfe: Kommentarfunktion & Wp-comments-post.php bei Strato gehosteten WP Blogs

Hilfe: Kommentarfunktion & Wp-comments-post.php bei Strato gehosteten WP Blogs

Mit diesem Post können die meisten meiner Leser wohl recht wenig anfangen. Wenn du also nicht gerade einen Blog hast und ein Problem mit der Kommentierfunktion hast, kannst du getrost wieder wegklicken ;). Im letzten Jahr gab es auf meinem Blog für längere Zeit ein Kommentar Problem. Einige Male, wenn jemand einen Kommentar absenden wollte, hat sich ein ein wp-comments-post.php Fenster geöffnet und den Kommentar in nicht näher identifizierbare Hieroglyphen runter geladen. Letztendlich konnte der Leser also nicht kommentieren und ich bekam nicht mal eine Mitteilung, dass da was nicht funktionierte (Danke nochmal an jeden, der mich darauf aufmerksam gemacht hat!).
Erstaunlicherweise trat der Fehler nicht jedes Mal und auch nur bei einzelnen Lesern auf und war Browser, Notebook und Ortsunabhängig, was das Ganze ziemlich kompliziert machte.

Stefan und ich haben wirklich alles versucht, Google durchforstet und in mehreren WordPress Foren nachgefragt. Ich bekam sämtliche Lösungsvorschläge, nur halt keinen, der funktionierte. Irgendwann hatte ich es dann schon fast aufgegeben.

Da hat mich Saskia darauf aufmerksam gemacht, dass Tina von Amor de soi ein ähnliches Problem hat und so haben wir angefangen, miteinander zu schreiben. Geteiltes Leid ist halbes Leid.
Es stellte sich dann heraus, dass wir beide bei Strato gehostet sind. (Im Nachhinein bekam ich immer öfter Anfragen und jedes Mal war der betreffende Blogger/Webmaster auch bei Strato gehostet!)
Letztendlich war es Tina, die den rettenden Hinweis fand und nicht ich. Also gilt der Dank eigentlich ihr und dieser Seite. Ich hatte zwar keinen 503- Fehler wie Tina und wie in dem Tutorial beschrieben und habe es eigentlich nur aus purer Verzweiflung probiert, aber letztendlich hat es auch bei mir funktioniert!

Im World Wide Web habe ich nirgends etwas dazu gefunden (kaum zu glauben, aber wahr!) und weil sich die Lösung nicht konkret auf mein Problem bezog, schreibe ich diesen Post. Ich hoffe, dass ich dadurch einigen helfen kann und stunden/monatelanges Suchen ersparen kann. Von alleine wäre ich wohl nie auf diese Webseite gestoßen, da es sich ja eigentlich um einen ganz anderen Fehler handelte.
Mich haben jedenfalls schon viele Anfragen erreicht, wie und ob ich das Problem gelöst habe. Wie gesagt, scheint dieser Fehler besonders oft bei bei Strato gehosteten Seiten aufzutreten. Jetzt habt ihr ja die Lösung ;).

Lösung wp-comments-post.php  + Download Fenster und 503 Fehler bei Strato gehosteten Blogs

Die Lösung ist total simple und dauert keine 2 Minuten.

  • Logge dich in dein Hosting-Paket bei Strato ein (nicht in WordPress!)
  • Klicke auf den Menüpunkt Sicherheit
  • Klicke nun auf den Punkt „ServerSide Security“
  • Deaktiviere den „Filter gegen Gästebuch Spam“

Tada, das war es auch schon. Ungefähr ein Zeitaufwand von 2 Minuten.
Um Spamkomentare zu vermeiden, habe ich das Plug In AntiSpamBee installiert – das funktioniert eigentlich ganz gut.

You May Also Like

9 Comments

  • Melanie April 8, 2017 7:21 am

    Ohhh die Fehlermeldung hatte ich oft bei anderen Blogs. Danke auch für deinen hilfreichen Post dazu .-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / http://www.goldzeitblog.de

  • Mel April 8, 2017 9:59 am

    Hallo,

    ja, das Problem kenne ich, allerdings eher als User. Klasse, daß Ihr das Problem gelöst habt und Du jetzt darüber schreibst. Ich werde mir die Seite gerne unter Lesezeichen ablegen und an den betreffenden Blogger schicken, wenn mir das Prob mal wieder wo begegnet.
    Eines wollte ich allerdings noch ergänzen: Antispam Bee verursacht häufig ganz andere Probleme. Insbesondere, wenn man noch weitere Antispam Tools nutzt. Ein nicht kleiner Anteil von Usern bekommt beim Abschicken eines Kommentars dann die Message „Spam deleted“. Also nicht wundern, wenn man diesbezüglich Rückmeldungen erhält, der Fehler ist in dem Fall bei Antispam Bee zu suchen.

    glg, Melanie

    • Ivory April 9, 2017 10:59 am

      Oh, das wusste ich noch gar nicht. Gut zu wissen, Danke für den Hinweis :-). Ich hatte erst kürzlich ein Problem mit Straßennamen in Kommentaren. Da war der Fehler auch auf AntiSpamBee zurückzuführen.

  • Anni April 8, 2017 11:14 pm

    Danke für diesen Beitrag!
    Ich kenne das Problem selber hauptsächlich als User und war immer höllisch genervt davon. Bei dir ist mir das tatsächlich auch aufgefallen. Aber nachdem ich meine URL unten bei der Kommentarmaske nicht mehr bei „Webseite“ angegeben hatte, ging es dann doch immer wieder.
    Ich finde es gut, dass du deine Lösung gefunden hast und hoffe dass viele diesen Beitrag lesen, da das Problem doch weiter verbreitet scheint.

    Liebe Grüße Anni

    • Ivory April 9, 2017 11:03 am

      Auf die Idee bin ich gar nicht gekommen, einfach die URL wegzulassen. Ich hoffe auch, dass das mehrere lesen. Bei mir hat es echt mehrere Monate gedauert und ich hab einfach nix dazu gefunden.

  • Tina Carrot April 10, 2017 6:11 pm

    Liebe Jane,

    vielen Dank für die Verlinkung im Artikel und ich freue mich riesig, dass wir das Problem nun hinter uns lassen konnten! 🙂

    Ebenfalls auch sehr spannend die Kommentare hier zu lesen – das mit den Straßennamen ist bei mir leider auch passiert, mittlerweile hat sich das wohl aber von selbst gelöst.

    Ganz liebe Grüße,
    Tina

  • Bo August 19, 2017 1:59 pm

    Hallo, vielen Dank für den Hinweis und die Lösung. Bei mir war es bis jetzt ein einziges Mal so gewesen, aber man weiß ja nie.
    Liebe Grüße
    Bo

  • Klaus Oppermann August 19, 2017 2:34 pm

    Ein ähnliches Problem hatte ich bei https://alfahosting.de/ … dort funktionierten die Kontaktformular nicht. Ich musste unter
    Meine Verträge -> Experten-Eintellungen -> AlfaDog Security-Center die Einstellung „Mail Spamschutz für PHP (sendmail)“ deaktivieren.

    • Ivory August 19, 2017 3:46 pm

      Danke :-).
      Schon verrückt, dass es manchmal an solch „banalen“ Dingen liegt, sie man überhaupt nicht in Betracht zieht. Ich dachte, es liegt am Design, falscher Programmierung, an falschen Einstellungen usw. – Aber das es am Anbieter liegt, das hätte ich echt nicht gedacht.

Leave a Reply