Rezension: Minimalismus trifft Kleidung – In 4 Wochen zum Kleiderschrank voller Lieblingsstücke

Bild: Buch Minimalismus trifft Kleidung, Pia Mester, Rezension, Capsule Wardrobe, Review, Ausmisten, Kleiderschrank, Frauen, DKNY. Michael Kors

Kurz nach Weihnachten habe ich euch das Buch schon in einem Beitrag gezeigt und eine Review versprochen. Die Rede ist von  Minimalismus trifft Kleidung – In 4 Wochen zum Kleiderschrank voller Lieblingsstücke (zB. via Amazon ◊). Das wir heute den 24. März 2017 schreiben, lässt vermuten, dass ich es nicht ganz innerhalb von 4 Wochen geschafft habe. Das ist aber eher meiner Faulheit zuzuschreiben ;-).

Kinners, ich sag es euch: So eine Ausmistaktion hat es echt in sich, es steckt echt mehr dahinter, als nur ein bisschen “auszumisten”. Es dauert wirklich eine ganze Weile und ist nicht mal eben so erledigt.
Letzten Sonntag, nach meiner 3. Session habe ich mir übrigens einen Hexenschuss(!) zugezogen. Ihr seht also, ich habe vollen Einsatz gezeigt, haha.
Da die Hälfte meines Kleiderschranks noch immer auf dem Schlafzimmerboden liegt – kann ihn ja nicht wegräumen – bin ich aber noch nicht ganz fertig. Lange wird es trotzdem nicht mehr dauern, denn Mitte/Ende April steht der Umzug nach Berlin an, jippiiie.  Ein ausführlicher Post zum Thema Capsule Wardrobe folgt insofern in kürzester Zeit.

Minimalismus trifft Kleidung

– In 4 Wochen zum Kleiderschrank voller Lieblingsstücke

Das Buch ist klein, fein und absolut hilfreich. Da es nur 116 Seiten hat, hat man es theoretisch schnell durch. In der Praxis sieht es aber anders aus.
Das Cover finde ich okay – nichts Besonderes, aber okay. Und wie heißt es so schön? “Never judge a Book by its Cover” und Autorin Pia Mester hat mich schon mit dem Titel gehabt. Mit einem Preis von 13€ ist “Minimalismus trifft Kleidung”  absolut erschwinglich, vor allem, wenn man den Input bedenkt.  Ziel ist es, blind in den Kleiderschrank greifen zu können und trotzdem perfekt gekleidet zu sein. Weil einfach alles zueinander passt.

In 4 Etappen aufgeteilt wird erklärt, wie man seinem Ziel in 4 Wochen Schritt für Schritt näher kommt. Das unterscheidet das Buch meiner Meinung nach von anderen Ratgebern.
Wenn man hochmotiviert ist und am liebsten sofort loslegen möchte, klingen 4 Wochen erstmal nach einer ziemlich langen Zeit.  Man merkt aber schnell, dass man diese Zeit auch wirklich benötigt.

Woche 1 – 4 im Schnelldurchlauf

Zu Beginn der ersten Woche lernst du deinen besser Kleidungsstil kennen und legst dein persönliches Ziel fest. Du erfährst, warum man sich nicht von seinen Klamotten trennen kann, welche Glaubenssätze man hat und wieso einem das schlechte Gewissen plagt. Dem wird dann auch gleich ziemlich gut entgegen gewirkt und du erkennst, das die meisten deiner Glaubenssätze eigentlich Quatsch sind.

In der zweiten Woche gehts ans Eingemachte. Und zwar mit einer  kompletten Bestandsaufnahme. Komplett deshalb, weil man wirklich ALLES zusammen suchen muss. Also von Dachboden, bis Keller.  (Ich habe diesen Teil allerdings etwas abwandelt und erstmal nur auf meine Kleidung beschränkt. Ich bin sozusagen Häufchenweise vorgegangen, weil ich durch mein Ankleidezimmer was Schuhe und Accessoires betrifft einen guten Überblick habe.)
Und dann geht es auch schon ans Sortieren. Es wird nach Lieblings-Teilen, Verschlissen-und-Kaputt-Teilen, Vielleicht- Teilen und Passt-nicht-auch-nicht-in-fünf-Wochen-Teilen sortiert. Dem Vielleicht-Stapel wird in den folgenden Wochen besondere Aufmerksamkeit geschenkt, der wird nämlich durchprobiert.

Du weißt nicht, wohin mit den aussortierten Klamotten? Auch darauf wird eingegangen. Letztendlich bringt es nichts, wenn du zwar einen übersichtlichen Schrank, dafür aber einen vollen Keller hast. Aber: einfach wegschmeißen ist nicht. Im Buch findest du Vorschläge, wie du deine Klamotten los werden kannst. Darüber hinaus erfährst du, warum du beim Kauf Verantwortung für die Klamotten übernommen hast.

In der vorletzten Woche wird sich mit dem eigenen Stil beschäftigt und du lernst, was zu dir passt. Schnitte. Außerdem sollst du deine Lieblingsstücke mit allen Teilen untereinander kombinieren, so dass du deinem Ziel immer näher kommst.

Die vierte Woche hält Tipps bereit, wie du Ordnung im Kleiderschrank behältst und nicht wieder in alte Muster verfällst.

Bild: Buch Minimalismus trifft Kleidung, Pia Mester, Rezension, Capsule Wardrobe, Review, Ausmisten, Kleiderschrank, Frauen, DKNY. Michael Kors

Fazit:

Ich kann das Buch Minimalismus trifft Kleidung  jedem empfehlen, der etwas verändern möchte! Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen und man fühlt sich gut aufgehoben.  Obwohl das Buch kurz und knackig ist, ist alles Wesentliche enthalten. Die Tipps sind unheimlich hilfreich – auch wenn sie nicht unbedingt Neu sind. Das brauchen sie auch nicht sein, schließlich muss das Rad nicht neu erfunden werden. Und alles so kompakt beieinander zu finden, ist eine ungemeine Erleichterung.
Durch das radikale Ausmisten habe ich erstmal gesehen, wieviele Schrankleichen ich eigentlich besitze und diese teuer bezahlte Lehre hat mir einen wesentlich bewussteren Umgang mit meiner Kleidung verschafft. Ich glaube, dass mir in Zukunft weniger Fehlkäufe unterlaufen werden (Ausnahmen bestätigen die Regel!).

Als Fashion Blogger kann man die Tipps vielleicht nicht zu 100% beherzigen, aber für mich ist das Buch ein super Wegweiser. Ich möchte es nicht mehr missen und bin wirklich, wirklich dankbar dafür!  Das Buch kann zwar nicht für dich ausmisten, aber es kann dich begleiten und motivieren. Kaufempfehlung zu 100%.

 

Kennst du das Buch vielleicht schon? Wann hast du deinen Schrank das letzte Mal ausgemistet? 

 

◊ Affiliatelink

You May Also Like

12 Comments

  • Elisabeth-Amalie März 24, 2017 6:51 pm

    Oh je, ich hoffe, du hast dich mittlerweile etwas erholt. Da hast du ja wirklich gleich alles gegeben. 🙂 Das Büchlein würde mich schon mal interessieren aber ob ich dauerhaft wirklich etwas ändern wöllte, weiß ich gar nicht. Ich miste aber dennoch regelmäßig aus aber es bleiben auch immer wieder Teile liegen, die ich zwar nur selten trage aber mich dennoch nicht von ihnen trennen kann. 🙂

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

  • Chic März 25, 2017 7:56 am
  • Melanie März 25, 2017 9:51 am

    Das Buch kannte ich gar nicht und dein Post darüber habe ich auch schon sehnlichst erwartet. meinen Kleiderschrank habe ich neulich komplett ausgemistet und nur noch Lieblingsteile im Schrank. Mir geht es damit wesentlich besser und ich fühle mich erleichtert .-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / http://www.goldzeitblog.de

    • Ivory März 25, 2017 10:55 am

      Sorry, dass das so lange gedauert hat :-/.
      Freut mich, dass du deinen Kleiderschrank schon sortiert hast. Magst du vorbei kommen und bei mir weiter machen? ;)), hihi.
      Ich stimme dir aber zu, mir ging es nach der ersten Ausmistaktion auch direkt besser. Das befreit einfach!

  • Saskia März 25, 2017 10:24 am

    Das Buch ist soeben auf meine Wunschliste gewandert. Es hört sich wirklich gut an und ich müsste auch mal wieder ausmisten. Mit so einem Ratgeber klappt es sicher besser, weil man sich vermutlich die richtigen Gedanken dazu macht und so besser entscheiden kann. Danke für den tollen Beitrag!

  • Ricarda März 25, 2017 12:13 pm

    Interessant! Das Buch könnte wohl auch von mir sein – ich lebe schon immer mit zwei Schubladen und einer Kleiderstange und mehr geht halt nicht, das heißt, wenn der Platz zu eng wird, überlege ich immer wieder, was meine Basics und Lieblingsteile sind und alles andere wird verschenkt, gespendet oder verkauft. So bleibt die Menge immer ungefähr gleich und ich hab immer den perfekten Überblick über meine Kleidung!

    Aber das Buch klingt trotzdem mega spannend, vielleicht hole ich es mir trotzdem ;D

    Liebste Grüße,
    Ricarda von CATS & DOGS: http://www.wie-hund-und-katze.com

  • Martina März 26, 2017 6:22 pm

    Das Buch hört sich wirklich sehr interessant an. Wird ich mir gleich mal auf meine Wunschliste speichern 😀 Ich möchte auch bald meinen Kleiderschrank ausmisten und brauche sicherlich noch etwas Unterstützung. Sonst behalte ich wieder viel zu viel 😀

    Liebe Grüße Martina
    http://www.kleidsam.org

  • Maria März 26, 2017 8:00 pm

    Liebe Jane,

    das Buche kenne ich noch nicht, aber so ein richtiger Frühjahrsputz für den Kleiderschrank wird auch bei mir endlich mal wieder fällig. Ich sortiere zwar immer wieder einzelne Stücke aus, aber da findet sich sicherlich noch einiges, was ich wohl nie wieder tragen werde. Mal sehen, vielleicht komme ich endlich in den Osterferien dazu…

    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend!

    Liebe Grüße,
    Maria

  • Jana März 26, 2017 11:46 pm

    Ich glaube, das Buch muss ich mir auch mal anschaffen! Irgendwie wird mein Kleiderschrank einfach nicht leerer. Ich habe zwar schon ein paar Sachen ausgemistet, aber von dem Rest kann ich mich einfach nicht trennen…

    Liebe Grüße und einen guten Start in die neue Woche,
    Jana von bezauberndenana.de

  • Jessy März 30, 2017 9:32 am

    Das Buch klingt spannend und ich habe es auch schon länger im Auge. Danke das du mich daran erinnerst, jetzt wird es endlich bestellt.

    Liebe Grüße Jessy von Kleidermaedchen.de

  • Marie Juli 21, 2017 8:53 am

    Ich liebe solche Bücher und da ich mal wieder meinen Kleiderschrank ausmisten sollte, wäre das Buch gewiss sehr hilfreich dabei. Sehr schöne Vorstellung.
    Alles Liebe Marie

  • Varuna Jitehsh Dezember 18, 2017 9:53 am

    Nice looking and beautiful post..

Leave a Reply

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.