Mein persönliches Lookbook

23.4.14

Wir kennen es ja alle:
Der wohlverdiente Urlaub steht schon fast vor der Tür und wir stehen immernoch vor einem schwer zu lösenden Problem. Was ziehe ich an, was nehme ich mit und was lasse ich zuhause?
Nach dem wir lange genug überlegt haben, wird schliesslich alles kreuz und quer in den Koffer geschmissen. Wird schon irgendwas dabei sein, schliesslich haben wir ja genug Klamotten.
Vor dem Hotelzimmerspiegel kommt dann das böse Erwachen:
Denn um dieses Outfit tragen zu können, fehlt uns ein ganz bestimmtes Kleidungsstück.
Und wo liegt das? Richtig, zuhause auf dem Bett.

Damit mir so etwas nicht mehr passiert, und ich auf "Ich habe keine lust mich zu stylen, was ziehe ich bloß an?" Tage bestens vorbereitet bin, hatte ich schon lange die Idee, mir ein eigenes Lookbook zuzulegen. Ein handfestes Buch, in dem ich meine Outfits wiederfinde und durch das ich die verschiedenen Teile im Geiste kombinieren kann.
Und damit ich später im Altersheim bei einer gemütlichen Musikantenstadl Runde zeigen kann, was für ein hipper Hüpfer ich mal war ;).
Ich wollte das ganze dann ausdrucken, in Klarsichtfolie packen und im Schrank deponieren. Bei der Idee blieb es aber auch, bis mich vor kurzem die Motivation packte und ich mir einfach eins bestellte. 

Bestellt habe ich das ganze bei Lidl-Fotos, gekostet hat es ca.7€. Ein sehr humaner Preis,aber leider sieht man das auch an der Qualität der Fotos. Denn diese sind ziemlich stark nachgeschärft und daher vor allem im Hautbereich verpixelt.
An dem Heft gibt es nichts zu bemängeln, den Hintergrund konnte ich mir selbst aussuchen, die Seiten sind weder zu dünn, noch zu dick und scharfe Kanten haben sie auch nicht (schneidet ihr euch auch so gerne an Papier?).
Für den Eigengebrauch ganz Okay, für eine supertolle Urlaubserinnerung würde ich aber eher auf etwas anderes ausweichen.





[Outfit] Rosé Lederjacke und Sweater

20.4.14
Daumen hoch: Für gute Gespräche, warme Frühlingstage und vor allem für meinen Urlaub.
Daumen runter: Für durch Allergie wahnsinnig juckende Haut, die man leider nicht zurück jucken darf.
Gesehen: Meine neue Lieblingsserie, Beauty and the Beast, und den Film zu den Divergent Büchern. Nää, nich mein Fall. Das Buch ist um Welten besser.
Getan: Den Tag an der frischen Luft verbracht.
Gehört: Three Day Grace
Getragen: Ganz viel Jogginhose und Sweater.





Jeans - Zalando // Lederjacke - Only // Heels - Schuhtempel24 // Tasche - Liebeskind // Kette - I AM


Einen schönen Ostersonntag wünsche ich euch, ihr Lieben.
Ich hoffe, dass das Häschen schon bei euch vorbei gehoppelt kam und euch etwas schönes da gelassen hat. 
Falls nicht, schaut mal bei eurem Nachbarskind vorbei ;). 

Nach einer ruhigen Woche geht es hier auf dem Blog wieder weiter.
Irgendwie bin ich in der letzten Zeit sehr unausgeglichen und einfach unzufrieden mit der Gesamtsituation. 
Ich sehe den Weg, ich weiss wohin, doch ich will nicht weitergehen. Bleibe einfach stehen, ich stagniere, - und um mich herum scheint alles an Fahrtwind zu verlieren. 

Doch nützen tut es alles nichts. Die Welt dreht sich weiter, the show must go on. 
Also heisst Krone richten, anlauf nehmen und auf den Zug der Zeit aufspringen. 

[Beauty] Beautybox "schön für mich"

14.4.14
Am Freitag konnte ich sie abholen, meine erste Beautybox. Stolz wie Oscar, tatsächlich auch mal eine abbekommen zu haben, trug ich den recht großen Karton wie einen goldenen Pokal nach Hause. Ich bin da ja wie ein kleines Kind. Obwohl ich den Inhalt schon kannte, war ich trotzdem gespannt wie ein Flitzebogen und konnte es kaum erwarten, die darin liegenden Produkte näher zu betrachten.






Bee Natural Lippenbalsam
wird zu 100% aus natürlichen Inhaltsstoffen hergestellt. Die Pflegewirkung ist sofort spürbar und hält auch mehrere Stunden an.
Bei herkömmlichen Lippenpflegestiften hatte ich ständig das Gefühl, wieder nachcremen zu müssen. Zudem wurden meine Lippen trockener und normalisierten sich erst wieder, als ich das nachschmieren sein ließ und den Stift komplett absetzte. Nicht so bei Bee Natural. Also Daumen hoch!

Toni&Guy Moisturising-Shine Spray
soll dem Haar schimmernden Glanz und Geschmeidigkeit verleihen.
Ich habe es bisher erst einmal getestet und kann daher noch nicht viel dazu sagen. Der Geruch ist angenehm und ein bisschen mehr Glanz konnte ich auch entdecken.

Dikla Express Nagelhärter
ist ein Nagelhärter, der besonders schnell und effektiv wirken soll. Pflanzenstammzellen, Arganöl und Vitaminen sollen den Nagel kräftiger und widerstandsfähiger machen, und gleichzeitig auch vor Feuchtigkeitsverlust schützen.
Auf dieses Produkt bin/war ich ziemlich gespannt. Leider habe ich von Natur aus sehr weiche Nägel, die zu allem Übel auch noch leicht splittern. Einen richtig guten Nagelhärter habe ich erst einmal gefunden, - der ging allerdings aus dem Sortiment. 
Ich finde es toll, dass der Lack ohne Formaldehyd hergestellt wurde, denn das kann nicht nur weh tun, sondern beim einatmen auch der Gesundheit schaden.

Rival de Loop Nagelbalsam
intensive Nagelhautpflege mit Panthenol.
Habe ich bisher noch nicht getestet, aber da mein Nagelhautentferner-Stift langsam aber sicher den Löffel abgibt, habe ich mich über das Balsam sehr gefreut. Eine Feuchtigkeitspflege oder ein langes Bad eignet sich doch immer noch am besten, um überschüssige Nagelhaut zu entfernen.

Rival de Loop Nagellack-entferner
Dazu brauch ich wohl nicht viel zu sagen, die Bezeichnung erklärt sich ja von selbst. Irgendwo habe ich gelesen, dass diese Pads besonders gut bei Glitzerlacken sein sollen. Das wäre natürlich super, denn ich habe so viele schöne Glitzerlacke und verwende sie nur selten, da mir das ablackieren einfach zu mühsam ist. Faulhaufen.

RdeL Reinigungstücher
Die nehme ich sonst auch immer und ich bin sehr zufrieden damit. Das Preis-Leistungs-Verhältnis empfinde ich als absolut in Ordnung: Sie sind feucht, brennen nicht und entfernen bei mir selbst wasserfeste Mascara. 
Ich hatte schon so einige Reinigungstücher im Test und neben denen von Bebe sind die von Rival de Loop mit am besten. 

RdeL Young Ultra Twist Mascara 
Das schraubenformige Mascarabürstchen soll für Schwung und Volumen sorgen. Da ich die Mascara erst auf Incis überprüfen muss (sind nämlich keine angegeben und ihr wisst schon, Chromallergie), kann ich dazu noch gar nichts sagen. Die Rezensionen im Internet klingen jedenfalls sehr vielversprechend. 

Fusswohl Pflegende Beinschimmerlotion
wird mich wohl durch den bevorstehenden Sommer begleiten. Ich finde solche Shimmerlotions eigentlich immer ganz praktisch. Gerade wenn man Abends weggeht und ein kurzes Kleid trägt, setzen die Glitzerpartikel das Bein noch einmal in Szene. Haarspray tut es zwar auch, aber klebt eben. 

Colgate Max White ONE Luminous
Ja, Zahnpasta halt, ne? :-D
Durch seine besondere Wirkstoffkombination soll der Schaum sogar die Zahnzwischenräume erreichen. Ich habe zwar bisher immer angenommen, dass das alle Zahnpastas können aber gut, so kann man sich täuschen ;).
Weiterhin sollen die Zähne durch Whitening Kristalle etwas aufgehellt werden, was sicherlich den Tee und Kaffeetrinkern unter uns zugute kommt. 
Ich würde solche aufhellenden Zahncremes aber nicht dauerhaft verwenden, da ihr euch sonst den Zahnschmelz wegputzen könntet. 

Fazit:
Für einen Preis von 5€ pro Box, finde ich den Inhalt wirklich gelungen. 
Die Zahnpasta hätte ich vielleicht jetzt nicht unbedingt gebraucht, da man sich Zahnpasta ja sowieso regelmäßig kaufen muss,  aber sonst ist der Inhalt wirklich klasse. 
Besonders gut gefällt mir, dass sich Rossmann scheinbar ausschließlich auf Beautyprodukte festgelegt hat und ich weder Allzweckreiniger, noch Spühlmaschinentabs in der Box hatte.

***
Eigentlich wäre heute gestern ja ein "Immer wieder Sonntags" Post an der Reihe. Da diese Woche aber wirklich nicht viel bei mir passiert ist, habe ich mich dazu entschlossen, nur noch alle zwei Wochen einen solchen Post zu machen. 
Da gibt es dann bestimmt auch mehr zu schreiben und vielleicht gesellt sich noch das ein oder andere Instagrambild mit dazu!?


Ich mache übrigens bei dem MyBestBrands Frühlingscontest mit und würde mich totaaaal freuen, wenn ihr hier für mich abstimmen würdet. Die Konkurrenz ist zwar stark, aber trotzdem wären ein paar Stimmen wirklich toll. 

Ich wünsche euch einen schönen Start in die Woche, diesmal nur mit vier Werktagen :). Ich hab mir sogar Donnerstag und Dienstag noch frei genommen, denn ich brauche mal wieder Urlaub. Nur noch 3 Tageee. Woop Woop. 

[Beauty] Top und Flop - Ecco Verde Mineralpuder und Balea Augen Make Up-Entferner

10.4.14
Wie ihr ja wisst, setze ich bei Kosmetik eher auf Naturkosmetika. Diese haben einfach die besseren Inhaltsstoffe und sind in Punkto Hautverträglichkeit immer recht zuverlässig.
Daher ist bei mir in den letzten Wochen ein neues Puder eingezogen, und zwar das EveryDay Minerals Jojoba Base von Ecco Verde
Der Hersteller verspricht ein porzellanartiges Airbrush Finish, von dem ich noch nicht ganz ausmachen konnte, was es denn bedeutet. 
Entschieden habe ich mich für die hellste Nuance, Alabaster, und das war definitiv die richtige Wahl. Bisher habe ich Alabaster immer den besonders hellen Hauttypen zugeordnet, zu denen ich mich eigentlich nicht gezählt habe, aber nun wurde ich eines besseren belehrt :-D. 

Sonst hatte ich immer das Clearface Compact Puder von Manhattan verwendet, mit dem ich eigentlich immer rundum zufrieden war. Lange Haltbarkeit, sehr ergiebig, gute Deckkraft und das zu einem sehr humanen Preis.
Allerdings ist darin Talc enthalten und Talc hat laut MAK -Wert-Liste Anhaltspunkte für eine krebserzeugende Wirkung. 
Und da fast jeder jemanden kennt, der an Krebs erkrankt ist, und dieser ja irgendwo herkommen muss, kann ich bei Kosmetik gut und gerne auf solche Wirkstoffe verzichten.



Da Mineral Puder sich bekanntlich ja am besten mit einem Kabuki Pinsel einarbeiten lässt, bin ich also zu Douglas gepilgert, um mir einen geeigneten Pinsel zu kaufen. Eigentlich dachte ich immer, dass die eine riesengroße Auswahl verschiedener Pinsel hätten, aber entweder die waren an dem Tag alle ausverkauft oder ich war von den vielen Parfumflakons geblendet und hab sie einfach übersehen. Es gab nämlich genau einen Kabuki, - und den habe ich dann auch gleich mitgenommen.

Einen wahnsinnigen Wow-Effekt hatte ich nicht, wovon ich ein bisschen enttäuscht war. Irgendwie hatte ich von den gehypten Mineralpuder mehr erwartet. Nichtsdestotrotz macht es einen guten Job.  Bei stark unreiner Haut ist die Deckkraft vielleicht zu gering, aber um ein bisschen frischer auszusehen und ein ebenmäßiges Hautbild zu haben, ist es gerade richtig.


Balea Augen-Make-Up-Entferner



Normalerweise reichen Abschminktücher, um am Abend mein Gesicht zu reinigen und von Make Up zu befreien. Für die Augen nehme ich manchmal noch den Calendula AMU Entferner von Alverde, wobei es die Reinigungstücher auch tun.
Diesmal griff ich zu "Deutschlands beliebtesten Augen Makle Up Entferner" von Balea, allerdings zu der Ölfreien Variante.
Hätt ich besser bleiben lassen sollen.
Denn Kajal und Mascara blieben hartnäckig wo sie waren und ließen sich bestenfalls ein bisschen verreiben. Dafür brannte es ordentlich in den Augen und ich habe das Gefühl, dass die zarte Haut um meinen Augenbereich auch nicht so begeistert von dem neuen Amu Entferner war.
Wie ihr auf dem Foto sehen könnt, habe ich ihn erst wenige male benutzt und nun wird er auch in die Mülltonne umziehen.
Was benutzt ihr denn so zum abschminken? Und habt ihr einen Tipp für mich, wie man Mineral Puder besser einarbeiten kann?
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Fotos ohne Quellenangaben gehören idR mir und dürfen nur mit meinem Einverständnis auf anderen Webseiten veröffentlicht werden.
Ansonsten bemühe ich mich um möglichst genaue Quellenangaben unter/neben den Fotos. Sollte trotzdem jemand seine Fotos hier finden und damit nicht einverstanden sein, bitte ich um eine Kontaktaufnahme per eMail, ich werde die Bilder dann umgehend entfernen.
Alle hier genannten Marken bzw. Warenzeichen sind Eigetum der jeweiligen Inhaber.

© by Shades of Ivory